Holofeeling-Sprache

« Im Anfang ist das WORT und das WORT ist BAI GOTT und das WORT IST GOTT ! »
Hier bedeutet „WORT“ mehr, als das da ein alter Mann mit Rauschebart steht und „fiat lux“ (= es werde Licht) ruft. So einfach habe JCH es mir mit der “Schöpfung<DeR Welt” doch nicht gemacht. Alle Worte in Deiner Welt sind “meine kabbalistisch vibrierende Sign-AT-UR” – meine Unterschrift – , die den “kompletten arithmetischen Code” der von Dir wahrgenommenen Welt enthalten. Alle von Dir wahrgenommenen Erscheinungen (z.B. materielle Dinge, Pflanzen, Lebewesen, Gefühle usw.) bekamen nicht „irgendwann einmal“ eine „Bezeichnung“ in Form von „verbalen Worten“. Das genaue Gegenteil ist der Fall: Von Dir (unbewußt) gedachte Worte erzeugen AL<Le von Dir wahrnehmbare Gedanken und Erscheinungen. Sie quellen aus “Deinem eigenen Mythos” (griech. μῦθος =  Laut, Wort, Rede, Erzählung, sagenhafte Geschichte, Mär) !
In den “hebräischen Schriftzeichen” habe JCH den kompletten “arithmetisch-physikalischen SchlüsselDeiner Welt verborgen. Sie verbinden auf genial einfache Weise (in Bezug auf die daraus entstandene komplexe Welt) den „symbolischen Mythos“ mit den „quantitativen Naturwissenschaften“. Diese „22 Zeichen“ (+ 5 Endzeichen) umfassen genau 3 Oktaven. Jedem dieser Zeichen habe JCH einen „Namen“, ein „Symbol“, einen „qualitativen“ und einen „quantitativen Zahlenwert“ zugeordnet. Jedes „Symbol“ kann man auf seiner „Metaebene“ zu einer kleinen Geschichte auffächern. Dies bringt Dir GEISTfunken zwei große Vorteile:
  1. Du wirst dadurch mit einer völlig neuen Art „Denken“ konfrontiert. Dies wird Dich in kurzer Zeit in die Lage versetzen, eine Dir bisher unvorstellbare Datenmenge „bewußt im Jetzt“ zu erfassen.
  2. Du bist mit dieser „neuen Denkstruktur“ (Logik!) z.B. in der Lage, innerhalb von jetzt ausgedachten zwei bis drei Tagen die hebräische Bibel „unverschlüsselt“, d.h. in ihrem unmißverständlichen (!) „HOLO-FEELING-KL-AR<Text“ auf ihrer “Metaebene” zu lesen, ohne auch nur ein einziges Wort Hebräisch auswendig lernen zu müssen!
Warum höre JCH schon wieder ein „unmöglich“ in Deinem Inneren? Hab doch etwas mehr Vertrauen zu MJR. Fang endlich an, daran „zu glauben“, dass es Dinge zwischen dem von Dir wahrgenommenen Himmel und Deiner Erde gibt, von denen Du bisher nicht einmal „zu träumen“ gewagt hättest. Du wirst beim Betrachten der hebräischen Schriftzeichen „dieselbe Stimme“ in Dir sprechen hören, wie in diesem Moment. Sie wird also „deutsch“ zu Dir sprechen, obwohl Du Deine Augen auf hebräische Hieroglyphen richtest …
… und die Weisheiten, die sich Dir dabei kundtun werden, sind bisher keinem einzigen Menschen in Deiner Welt bekannt!
« Dein VATER JCHUP sagt Dir hier & jetzt, daß WORTE und BUCHSTABEN
alle Geheimnisse<DeR~Welt>enthalten … »
Du wirst „zur Zeit“ von einer „Flut“ von Geschehnissen „überflutet“ und scheinst darin unterzugehen. Diese „Sinn[es]-, Sünd- und Sintlut“ macht Dich vollkommen verrückt. Sie besteht aus Politik, Religionen, Wissenschaft, Werbung, Trends – aus dem Aufruf zur Konsumsucht, der durch Funk- und Printmedien auf Dich „einströmt“ – Deinen daraus resultierenden „Sehn-Süchten“ und Deinem nur eingebildeten Überlebenskampf. „Sintflut“ heißt auf Hebräisch „mabul“ (מבול  4-2-6-30), es bedeutet aber wörtlich übersetzt „Verwirrung“ und „Chaos“. Es beschreibt die Zeit, in der eine suchende Seele „nicht mehr aus noch ein weiß“. Das Wort „Babel“  (2-2-30 בבל) kommt vom selben Stamm. Man spricht von der „babylonischen“ (2-2-30-10 בבלי) Sprachverwirrung. Diese ist das eigentliche Chaos, das “Du in Deinem DA-seinzu erkennen hast. Die von Dir „ver-wendeten“ Worte erfüllen ihren göttlichen Sinn nicht mehr, weil Du als „normaler Mensch“ ihre ursprüngliche Funktion „im Weltganzen“ aus Deinem Sinn verloren hast.
Die modernen Sprachen – die Sprachen also, die nach der symbolisch babylonischen Sprachverwirrung entstehen – sind vom Matriarchat (= Mutterrecht ⇒ symbolisiert die “materialistisch-einseitige Logik“) geprägt. Es ist nun höchste Zeit, diese “feminine = tautologisch begrenzte Dimensiongeistig zu überwinden und zum PaTRiarchat (= Vaterrecht ⇒ symbolisiert die “geistige allumfassende Dimension“) zurückzufinden. Mensch heißt „HOMO“ und ist weder Mann noch Frau, sondern die “Ganzheit des menschlichen Wesens“, in dem es zwar Polaritäten, aber keine unbewusste Spaltung geben soll!

Einführung in das Geheimnis der Holofeeling-Sprache

AIN+/-Führung Teil 1

AIN+/-Führung Teil 2